DER UHRENBEWEGER

Ein Uhrenbeweger ist ein Muss für jeden, der einen schönen Zeitmesser besitzt. Ein qualitativ hochwertiger Uhrenbeweger sorgt dafür, dass Ihre Uhr reibungslos und präzise läuft, und schont gleichzeitig die Lebensdauer der Batterie. Hier sind vier Gründe, in einen Uhrenbeweger zu investieren:



- Bequemlichkeit - Mit einem Uhrenbeweger können Sie jede Ihrer Uhren tragen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, ob sie aufgezogen ist oder nicht. Legen Sie sie einfach auf den Uhrenbeweger und lassen Sie ihn seine Arbeit tun!


-  Genauigkeit - Automatikuhren sind auf die Bewegung angewiesen, um die Zeit genau einzuhalten. Wenn Sie sie tragen, hält die natürliche Bewegung Ihres Arms die Uhr am Ticken. Wenn Sie sie jedoch nicht tragen, gibt es keine Bewegung, so dass die Genauigkeit mit der Zeit nachlässt. Die konstante Drehbewegung eines hochwertigen Uhrenbewegers sorgt dafür, dass Ihre Uhren auch dann genau gehen, wenn sie nicht getragen werden.


-  Batterielebensdauer - Automatikuhren haben eine interne Batterie, die ihre Mechanik mit Energie versorgt. Diese Batterie kann bei regelmäßigem Gebrauch zwischen 2 und 5 Jahren halten, aber wenn die Uhr nicht oft getragen wird, kann sie schneller an Leistung verlieren. Wenn Sie Ihre Automatikuhren alle paar Tage auf eine Aufziehmaschine legen, können Sie die Lebensdauer der Batterie verlängern und auf lange Sicht Geld sparen!


-  Schutz - Feine Automatikuhren sind empfindliche Maschinen, die (wie alle Schmuckstücke) mit Sorgfalt behandelt werden sollten. Mit einem Qualitätsaufzug schützen Sie Ihre Uhr vor versehentlichen Schäden und sorgen dafür, dass sie viele Jahre lang einwandfrei läuft!

 

1. Warum einen Uhrenbeweger verwenden?



Heutzutage ist die Konstruktion präziser mechanischer Uhrwerke auf einen langfristigen Betrieb ausgelegt. Wenn ein solches mechanisches Uhrwerk lange Zeit stillsteht, fließt das Schmieröl in den Getriebewellenlagern des Uhrwerks ab. Die beweglichen Teile des Uhrwerks erleiden dauerhaften Verschleiß, wenn sie ohne Schmierung betrieben werden. Um den langfristigen Betrieb der Uhr aufrechtzuerhalten, müssen Sie die Uhr jeden Tag angemessen bewegen, damit die Schwungmasse zum Aufziehen der Uhr gut funktionieren kann.

Und der Uhrenbeweger ist so konstruiert, dass er die Uhr so bewegt, dass das Uhrwerk langfristig funktionieren kann und das Schmieröl nicht wegfließt. Außerdem muss die Anzeigefunktion nach dem Aufziehen der Uhr nicht neu eingestellt werden, was die Beschädigung der Uhrenteile durch regelmäßiges Einstellen verringert. Durch die Verwendung eines Uhrenbewegers kann die Uhr für eine lange Zeit in Bereitschaft bleiben und ist somit jederzeit bequem zu tragen.

DER- UHRENBEWEGER


2. Was ist das Funktionsprinzip des Uhrenbewegers?


Indem er die Prinzipien der menschlichen Kinematik nachahmt, erzeugt der Uhrenbeweger kinetische Trägheitsenergie wie die natürlichen Bewegungen des Arms des Trägers, um die Uhr aufzuziehen. Sie können die mechanische Uhr einfach in den Uhrenbeweger legen und er zieht die Uhr automatisch auf.

 

personaliesiert -uhrenbox

 

3. welche Art von Motor ist für den Uhrenbeweger geeignet?


Zunächst einmal braucht der Uhrenbeweger keine hohe Motorleistung, aber er benötigt eine hohe Präzision und Stabilität. Gegenwärtig verwenden wir einen japanischen Mabuchi Ultra-Silent-Motor für den Uhrenbeweger, der die Anforderungen an Magnetresistenz, Stabilität und Langlebigkeit perfekt erfüllt.



4. Wird die Uhr durch das Magnetfeld im Inneren des Uhrenbewegers magnetisiert?



Nein, natürlich nicht! Heutzutage werden alle hochwertigen automatischen Armbanduhren aus magnetbeständigen Metallmaterialien wie Titan, Kupfer, Edelstahl, Gold, Silber usw. hergestellt. Diese Materialien haben die physikalische Eigenschaft des Diamagnetismus; außerdem wurde bei der Konstruktion des Uhrenbewegers die Richtung der vom Motor abgestrahlten Magnetwelle berücksichtigt. Die Uhr wird außerhalb des Bereichs der magnetischen Welle platziert, damit kein Teil der Uhr magnetisiert oder gestört wird.

uhrenbox-laden


5. Warum bleibt die Uhr stehen, nachdem sie in den Uhrenbeweger gelegt wurde?



Der Uhrenbeweger ist so konzipiert, dass er neben dem Aufziehen der Uhr auch den normalen Betrieb der Uhr aufrechterhält. Um den normalen Betrieb der Uhr langfristig aufrechtzuerhalten, wird empfohlen, mindestens die Hälfte der kinetischen Energie in der Triebfeder zu speichern, bevor die Uhr in den Uhrenbeweger gelegt wird. Auf diese Weise verfügen die Teile in der Uhr über genügend Energie, um das Hin- und Herbewegen der Triebfeder anzutreiben und eine möglichst genaue Zeitmessung zu ermöglichen.

 

6. Wie lange läuft die Automatikuhr weiter, wenn sie nicht getragen wird?


Der Stand der Energiespeicherung in der Trommel der Automatikuhr variiert je nach Uhrenhersteller und -modell. Im Allgemeinen kann die in der Federhaustrommel gespeicherte Energie die Uhr etwa 34 bis 60 Stunden lang in Gang halten. Vor allem hochwertige Automatikuhren sind mit mehr Steinlagern ausgestattet, um die Reibung zwischen den sich bewegenden Zahnrädern zu verringern, d. h. je mehr Steinlager eingebaut sind, desto länger ist die Laufzeit. Eine Automatikuhr mit komplexen Funktionen benötigt mehr kinetische Energie, um die verschiedenen Teile anzutreiben, so dass sie nach dem Aufziehen nur eine kurze Zeit weiterlaufen kann, während Uhren mit einfachen Zeitmessfunktionen nach dem Aufziehen eine längere Zeit weiterlaufen können.

uhrenetui



7. Wird die Uhr im Uhrenbeweger überdreht?



Nein, auf keinen Fall! Alle Automatikuhren werden niemals überdreht, da jede von ihnen mit einer Rutschkupplung ausgestattet ist, die ein weiteres Aufziehen der Uhr verhindert. Wenn die in der Triebfeder gespeicherte Energie den angegebenen Grenzwert erreicht, hört das Rutschkupplungsgetriebe auf, die kinetische Energie auf die Triebfeder zu übertragen.




8. Wie kann der Uhrenbeweger besonders leise sein?


Einerseits verwenden wir für den Uhrenmotor einen japanischen ultra-leisen Hochpräzisionsmotor. Er macht selbst wenig Lärm, weil er eine geringere Motorleistung benötigt. Andererseits sind sowohl das Gehäuse als auch die Auskleidung des Uhrenbewegers aus Holz, Federn, Stoff und so weiter gefertigt. Diese Materialien haben eine große stoßdämpfende und schalldämpfende Wirkung in der geschlossenen Box, die im Grunde die ultraleise garantiert.

 

9. Welche Art von Motor ist für den Uhrenbeweger geeignet?



Zunächst einmal braucht der Uhrenbeweger keine hohe Motorleistung, aber er erfordert hohe Präzision und Stabilität; derzeit verwenden wir den japanischen Mabuchi-Motor für den Uhrenbeweger.



10. Worauf ist bei der Auswahl des Holzes für die Herstellung von Uhrenbewegern zu achten?

 



Der Uhrenbeweger ist nicht nur in der Lage, eine Uhr aufzuziehen, sondern ist auch ein Stück exquisites und hochwertiges Kunsthandwerk, das zur Dekoration verwendet wird. Daher ist es notwendig, ein Holz mit hoher Dichte zu wählen, um zu verhindern, dass es sich aufgrund von Luftfeuchtigkeit verformt. Aus diesem Grund werden unsere Uhrenbeweger in der Regel aus importiertem brasilianischem massivem Birnbaumholz oder importiertem komprimiertem hochdichtem Kiefernholz hergestellt, das mit schönem umweltfreundlichem Klavierlack besprüht wird, was es sowohl edel als auch langlebig macht.

 

DER -UHRENBEWEGER

 

Eine Luxus Uhrenbeweger ist eine Ergänzung zu Ihrer hochwertigen Uhr. Eine Luxusuhr stellt den Gipfel der Klasse, der Schönheit, des Stils und der Präzision dar. Lesen Sie unseren Artikel über UhrenboxenAlle Informationen, um Ihre Wahl zu treffen.